Aktuelle Meldungen

»Organisation Kirchgemeinde 2019 - 2022
»Kirchgemeinde-Wahlen 3./4. November 2018
»Gottesdienste in Beinwil und Menziken
»Aus der Kirchenpflege
»Aus der Kirchenpflege - Parkplatz Menziken
21.01.2019

Organisation Kirchgemeinde 2019 - 2022

Die Organisation der Kath. Kirchgemeinde Menziken-Reinach für die Amtsperiode 2019 - 2022 finden Sie hier.
 

TOP
10.12.2018

Kirchgemeinde-Wahlen 3./4. November 2018

Resultate:

Es wurden gewählt:
Kirchenpflege
Bisher: Erika Abegg, Reinach (243 Stimmen); Daniela Busslinger, Oberkulm (265 Stimmen); Dominic Gaugler, Beinwil am See (271 Stimmen); Roland Hunkeler, Reinach (252 Stimmen); Stefan Lutz, Oberkulm (263 Stimmen); Bernadette Weber, Reinach (256 Stimmen); sowie neu: Raphael Huber, Menziken (278 Stimmen).
Kirchenpflegepräsident:
Gewählt wurde mit 226 Stimmen Roland Hunkeler, Reinach.
Landeskirchliche Synode:
Bisher: Beatrice Bucher, Oberkulm (273 Stimmen); Pius Lang, Birrwil (280 Stimmen); Margrit Schalch, Menziken (273 Stimmen).
Von den 5’513 Stimmberechtigten der Kirchgemeinde wurden 306 gültige Stimmausweise abgegeben (Stimmbeteiligung 5.5 %).
An der Kirchgemeindeversammlung vom 12. Juni 2018 wurden gewählt:
Finanzkommission:
Bisher: Christian Loser, Beinwil am See (als Präsident); Claudia Pingiotti, Oberkulm; Hans Stocker, Gontenschwil.
Stimmenzählende:

Bisher: Sybille Gribi, Beinwil am See; Franz Hübscher, Reinach.

Allen Gewählten gratulieren wir herzlich und danken ihnen für ihre Einsatzbereitschaft. Wir wünschen ihnen in ihrem Amt viel Freude und Befriedigung.
Das Wahlbüro

TOP
10.12.2018

Gottesdienste in Beinwil und Menziken

Die aktuellen Gottesdienstzeiten und Veranstaltungen finden Sie im aktuellen Pfarrblatt Horizonte oder hier.

TOP
30.11.2018

Aus der Kirchenpflege

Kirchgemeindeversammlung vom 20.11.2018

An der Kirchgemeindeversammlung vom 20. November 2018 in Menziken durfte Kirchenpflegepräsident Roland Hunkeler durfte 54 Stimmberechtige begrüssen.
Nach der Einstimmung durch Pfarradministrator Piotr Palczynski hielt der Präsident Rückblick auf das vergangene halbe Jahr.
Nebst den freudigen Ereignisse wie die Anstellung von André Bättig als Sakristan  und die Arbeitsjubiläen von Christian Jorosch, Organist (25 Jahre) und Yvonne Zwyssig, Katechetin (5 Jahre) gab es leider auch Negatives zu berichten. So wurde die Kirche St. Martin in Beinwil am See in den letzten Wochen gleich zwei Mal von Einbrechern und Vandalen heimgesucht. Es wurde  Anzeige erstattet und es  bleibt zu hoffen, dass die Schuldigen bald gefasst werden.

Roland Hunkeler informierte, dass eine vollumfängliche Liegenschaftsanalyse für sämtliche Liegenschaften der Kirchgemeinde erarbeitet wurde. Diese zeigt auf, dass Renovationsbedarf besteht und somit  in den kommenden Jahren grosse Investitionen unumgänglich sind.
Dieser Umstand hat die Kirchenpflege auch dazu bewogen, den Antrag zur Erhöhung  der Kirchensteuer von 17% auf 19% zu stellen.
Der Voranschlag 2019 und die Steuererhöhung lösten mehrere  Einwände und Fragen seitens der Versammlungsteilnehmer aus.
Nach langen und intensiven Diskussionen wurde dem Voranschlag 2019 zugestimmt.
Der Antrag auf Steuererhöhung wurde abgelehnt und dadurch die Kirchenpflege ermächtigt, bei Bedarf die finanziellen Reserven anzutasten.
Die karitativen Zuwendungen von CHF 7‘500 erfolgen zu gleichen Teilen an die Inländische Mission, an die Stiftung Denk an mich und an eine Schule in Honduras, in der Heimat von Vikar Luis Reyes.
Am Schluss der Versammlung wurden Patricia Isch, Pius Lang und Toni Bättig als Kirchenpfleger durch Roland Hunkeler verabschiedet und erhielten ein Präsent.
Nach Dankesworten an alle Mitarbeitenden der Kirchgemeinde, Kirchenpflege und Versammlungsteilnehmer konnte der Präsident die Versammlung schliessen und lud  zum traditionellen Apéro ein.

TOP
30.11.2018

Aus der Kirchenpflege - Parkplatz Menziken

Wie an der letzten Versammlung versprochen, orientieren wir Sie regelmässig über den Stand der Bauarbeiten des Parkplatzes bei der St. Annakirche Menziken. Da es sich um ein längeres Planungsverfahren handelt, ist der voraussichtliche Baubeginn des Parkplatzes im 2019. Sie können sicher sein, dass diese Zeit gut investiert ist, um am Schluss einen attraktiv gestalteten Parkplatz zu erhalten, welcher nicht nur zweckdienlich, sondern auch optisch schön anzusehen ist. Den Plan für den Parkplatz finden Sie hier.

TOP